Philosophie

Agentur – Kunde – Sponsor

Unsere Firmenphilosophie ist im Namen TRIDEM auf den Punkt gebracht.

TRIDEM – In der modernen Sportvermarktung finden die meisten Geschäfte zwischen drei Beteiligten statt: Agentur – Kunde – Sponsor.

TRIDEM – In dieser Partnerschaft ist ein respektvolles und transparentes Zusammenwirken Voraussetzung für nachhaltigen Erfolg. Im Fokus stehen dabei immer die gemeinsamen Interessen.

Kunde

An der Spitze des Dreiecks

Im Mittelpunkt unserer Anstregungen steht der Kunde: Sportverbände, Sportvereine, Sportevents oder Sportler.

Ausgangssituation und Ziele unserer Kunden sind vielfältig. Eine eingehende Analyse schafft Klarheit und bildet die Basis für unsere Arbeit. Denn jeder Klient hat sein eigenes Erfolgsmuster – daran orientieren wir uns.

Gemeinsam mit dem Kunden entwickeln wir die angestrebte Ausrichtung und setzen Konzepte und Massnahmen im Sinne einer langfristigen Marken-Etablierung um. 

Sponsoren

Wer zahlt, schafft an

Sponsoren verfolgen häufig folgende Ziele: Steigern des quantitativen und qualitativen Bekanntheitsgrades, das Fremdbild der Marke verbessern, die Kundenbeziehung stärken oder die Produkt-Attraktivität erhöhen. 

Für uns liegen diese Ziele auf der Hand. Der nachhaltige Erfolg tritt ein, wenn der Sport als Medium in der richtigen Art und Weise unterstützt wird. Oder anders gesagt: Wenn Nutzen gestiftet wird, anstatt Sport nur als Mittel zum Zweck anzusehen.

Je länger die Zusammenarbeit zwischen Sponsor und dem Gesponserten dauert, desto mehr überschneiden sich die beiden Identitäten. Davon profitieren schlussendlich alle Beteiligten. Wer zahlt, schafft an, bedeutet bei TRIDEM SPORTS: Gemeinsam den eingeschlagenen Weg konsequent gehen.

Medien

Die Botschaften an die Öffentlichkeit

Die wichtigsten Transporteure unserer gemeinsamen Arbeit sind die Medien. Dank unserer langjährigen Erfahrung und unserem internationalen Netzwerk haben wir persönliche Kontakte zu den wichtigsten nationalen und internationalen Medien.


Sport und Sponsoren glaubwürdig ins rechte Licht zu rücken und die beiden Identitäten so zu präsentieren, dass sie einander verstärken – das ist unsere Aufgabe.

Ausrichtung

Gemeinsam in eine goldene Zukunft

Die Ausrichtung der TRIDEM SPORTS basiert auf der Philosophie von Mark H. McCormack, dem Pionier der Sportvermarktung. TRIDEM SPORTS-Gründer Christian Pirzer hat 17 Jahre bei Mark McCormack's IMG gearbeitet, zuletzt als Europachef. Die dort gelebten Werte und Inhalte hat er in unserem Unternehmen zeitgemäss weiterentwickelt. 

Vertrauen ist das höchste Gut unserer Firmenkultur. Dazu zählen Verlässlichkeit, Diskretion und Transparenz. Diese Werte sind die Grundlage für unsere Geschäftsbeziehungen.

Bei TRIDEM SPORTS haben alle Beteiligten Erfolg. Dieser gemeinsame Erfolg führt zu langjährigen Partnerschaften. 

Portrait

Eine Erfolgsgeschichte

2008 gründet Christian Pirzer die TRIDEM SPORTS mit Sitz in Freienbach in der Schweiz. Er realisiert damit seine Vision von einer neuen, unabhängigen Sportmanagement/Sportrechte-Agentur, die sich auf die nachhaltige Stärkung und Weiterentwicklung des Sports durch professionelle Vermarktung von Athleten, Verbänden, Vereinen und Events ausrichtet.

2009 erhält TRIDEM SPORTS von der European Broadcasting Union (EBU) den exklusiven Auftrag für die Vermarktung aller werblichen Rechte der FIS Alpinen und Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2011 und 2013. Dieser Auftrag wird von der EBU bis zu den FIS Alpinen Weltmeisterschaften 2017 in St. Moritz verlängert.

Gleichzeitig konzipiert TRIDEM SPORTS für den Internationalen Skiverband (FIS) die Idee einer eigenen Vermarktungsgesellschaft: die FIS Marketing AG. Diese wird 2009 gegründet und vermarktet heute alle eigene Werberechte der FIS in den Weltcup-Disziplinen Alpin, Skicross, Freestyle, Langlauf, Skispringen und Nordische Kombination.

2009 nimmt TRIDEM SPORTS den Langläufer Dario Cologna unter Vertrag. Ein Jahr später wird dieser in Vancouver Olympiasieger und damit zum erfolgreichsten Schweizer Langläufer aller Zeiten. TRIDEM SPORTS kümmert sich um alle geschäftlichen Belange von Dario Cologna, so dass er sich ausnahmslos auf den Sport konzentrieren kann.

2013 kommt mit der Vermarktung des Engadin Skimarathons ein weiterer Traditionsevent ins Portfolio von TRIDEM SPORTS. Das Engadin ist dem Unternehmen vertraut: TRIDEM SPORTS vermarktet neben den FIS Alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2017 in St. Moritz auch das Lizenzprogramm der Marke St. Moritz im Auftrag des Kurvereins St. Moritz. 

Christian Pirzer


Christian Pirzer, geboren im Februar 1967, startet seine Karriere 1990 bei Marc Biver Development (MBD) in München als Sales Manager Golf und Skisport. Nachdem Marc Biver MBD 1992 an IMG verkauft, wird Pirzer 1994 zum Geschäftsführer des MBD-Büros in München ernannt. 1996 wechselt er als "Verkaufschef Deutschland" in das IMG-Büro nach Hamburg, um bereits im Mai 1997 jüngster IMG-Länderchef für Deutschland und Österreich zu werden. Er baut das auf Tennis und Golf konzentrierte Deutschland-Geschäft mit allen relevanten Sportarten aus, insbesondere Fussball und Wintersport. 2004 übernimmt er zusätzlich die Verantwortung für den Schweizer Markt, um nach dem Tod von Mark McCormack und der folgenden Übernahme von Ted Forstmann zum "Head of Sports & Entertainment Europe" und zum "Partner" berufen zu werden. Im Februar 2008 verlässt er IMG, um mit der Gründung der TRIDEM SPORTS den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.  

Dominik Leu


Dominik Leu, geboren 1975 in München, arbeitet nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Regensburg 9 Jahre bei der internationalen Sportmanagement-Agentur IMG. Er beginnt seine Karriere 1999 zunächst bei IMG in London als Assistent des European Financial Controllers, bevor er nach Hamburg zieht und dort als Financial Controller für die deutsche Tochtergesellschaft von IMG zuständig ist. 2003 wird Dominik Leu in die IMG-Zentrale nach Cleveland in den USA berufen. Dort hat er zwei Jahre die Position des Assistant Treasurer von IMG Worldwide Inc. inne. Anschliessend kehrt er als Vice President Business Development Europe nach Europa zurück. Dort entwickelt er zusammen mit Christian Pirzer das Europageschäft unter den neuen Eigentümern von IMG, der Private Equity Firma Forstmann Little mit Sitz in New York, weiter. 2008 verlässt Dominik Leu IMG und folgt Christian Pirzer zu TRIDEM SPORTS, wo er als operativer Finanzmanager fungiert. Seit 2010 ist er Gesellschafter von TRIDEM SPORTS.